Dienstag, 28. Januar 2014

Projekt "Pop Eye" hat begonnen

Nächste Woche Samstag ist es endlich soweit.
Heute habe Ich angefangen mit dem Kopf uuuund bin auch in 2 Stunden Fertig geworden.
Der Anfang, das Kopf modelieren war etwas kniffelig da der Fondant weich war aaaber Ich habe es doch noch hinbekommen eine schöne Form zu bekommen.
Der Kopf sind ca 600-700gr. Fondant......das ist ne ganze Menge und mein größtes Projekt bis jetzt.
Also vom Schwierigkeitsgrad her ist es ne Herausforderung.
Was sagt Ihr denn dazu erkennt man Ihn gut?

LG
Alexandra

süße Sünden selbst gebacken

Samstag, 25. Januar 2014

Samtweiche Safran Muffins

Safran ist ein der teuersten Gewürze der Welt und ist was ganz besonderes.
Das durfte Ich auch in meinen Cupcakes raus schmecken das es etwas sehr feines ist.
Ich habe vor kurzem ein mini Doschen Safran Fäden bekommen mit 0,3gramm Drinne und wollte unbedingt etwas damit backen.
Bald ist der Valentinstag und da möchte man doch etwas besonderes Schenken und mit einem besonderen Geschmack kann mann sehr gut Punkten <3
Also machen wir uns Samtweiche Safran Muffins.
Nun zu dem Rezept.

Zutaten:

3 Eier
200gr. Zucker
1 TL Vanillezucker
100gr. Butter
0,3gr. Safranfäden
100 ml Sahne
200gr. Mehl
2 TL Backpulver
1 Prise Salz

Die Butter in einen Topf geben und die Safranfäden mit rein.
Die Butter schmelzen.
Dann die Sahne dazu geben und das ganze aufkochen lassen.

Den Zucker, Vanillezucker und die Eier seeeehr schaumig schlagen und solange schlagen bis das ganze sehr Hell geworden ist.

Die Butter-Sahne mischung zu der Eiermischung dazu geben und unterheben mit den Mehl und dem Backpulver aber sehr vorsichtig der Teig sollte schön Fluffig bleiben.

12 Muffinförmchen mit dem Teig füllen und das ganze bei 170C° 20 Minuten lang backen bis Sie Goldgelb sind.
Dann sind Sie Fertig.

Ich habe hier noch Erdbeerguss drüber gemacht von Lilifee und Zuckerherzen und Perlen.
Sie brsuchen nicht viel der Geschmack soll das Highligt sein.
Ihr werdet diese kleine Sùnde lieben <3

Ganz viel spaß beim nachbacken meine Zuckersüßen

Ganz liebe Grüße
Alexandra

Süße Sünden selbst gebacken

Samstag, 18. Januar 2014

Cake Collogne Torten Wettbewerb

Iiich habe ganz tolle Nachrichten und kann es selber kaum fassen das Ich das tuhen werde xD

Süße Sünden selbst gebacken nimmt an dem Tortenwettberb auf der Cake Collogne teil in der Kathegorie Hochzeitstorte <3

Ist das nicht der absolute Wahnsinn.
Ich bin soooo Aufheregt und freue mich so sehr darauf.
Gewinnen werde Ich mit sicherheit nicht aaaaaber Ich war dabei und habe mich getraut und das ist für mich das Wichtigste dabei uuuund der Spaß an der ganzen Sache.
Ab dem 10 Februar werde Ich nur noch an der Dummi ( Styreportorte ) arbeiten.
Am 28-29 März ist dann die Cake Collogne in Köln Worringen aber alle Infos dazu findet ihr hier

Ich würde mich so sehr freuen ein paar von Euch dort zu treffen damit man sich mal kennen lernen kann :-)

Was sagt Ihr denn dazu das Ich da mit machen werde?

Liebe Grüße an Euch :-*
Alexandra

Süße Sünden selbst gebacken

Sonntag, 12. Januar 2014

Eulen Backform Testbericht und Kokoskuchen Rezept

Ich durfte wieder einmal testen. Diesmal die fantastische Eulenbackform von Birkmann. Der Eulentrend macht vor dem Ofen nicht halt. Nicht nur das Sie durch die Antihaftbeschichtung sehr leicht aus der Form ging, auch jedes Detail der Form ist auf dem Kuchen zu sehen erkennen. Das hat mich umgehauen. Durch die genauen Details auf dem Kuchen kann man diesen wunderbar verzieren und optisch aufpimpen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Die Eulenbackform ist zurzeit meine beste Form in der Küche. Ich kann euch nur ans Herz legen wenn Ihr Eulen so toll findet wie ich, dann zack auf die Birkmann Online Seite und bestellt euch diese Backform. Wenn ich Testnote geben könnte, wäre es eine 1+ mit Sternchen. Vielen lieben Dank das ich das testen durfte!!! Nun zu dem Kuchen: Mir war mal wieder danach mich kreativ zu fordern und da kam mir die Eule doch wie gerufen. Ich wollte einen einfachen Teig machen. Diesmal ohne Creme oder Ganache aber etwas was ich mit Fondant überziehen kann. Und da es Weihnachten mit den kleinen Engel so gut geklappt hat dachte ich, ich mache einen leckeren Kokoskuchen . Gesagt getan und Ich finde das Ergebnis kann sich sehen lassen obwohl mir der Kuchen vorher durchgebrochen ist, was man nach dem verzieren aber gar nicht mehr gesehen hat. Ich finde die Eule soooo niedlich, bin sehr glücklich darüber das Sie so wundervoll aussieht. Bis auf den leichten Riss hat alles geklappt. Alles ist nach Plan gelaufen und das hat mir richtig gut getan Der Kuchen ist auch sehr lecker und gar kein bisschen trocken. Den müsst Ihr mal ausprobieren. Nun zu dem Rezept.

Zutaten für den Kokoskuchen:

150gr. Butter
200gr. Zucker
3 Eier
120gr. Kokosraspeln
225gr. Mehl
2TL Backpulver
190ml Kokosmilch

Butter und Zucker schaumig schlagen.
Die Eier dazu geben.
Mehl und Backpulver mischen und nach und nach in die Mischung dazu sieben, abwechselnd mit der Koskosmilch und den Kokosraspeln.
Alles zu einem Teig vermischen.

Das ganze im vorgeheizten Backofen bei 180C° 46 Minuten lang backen.
Dann erst einmal abkühlen lassen.

Und dann könnt ihr die Eule nach lust und laune dekorieren.
Wenn ihr das nicht mit Fondant machen wollt nehmt doch mal Rojal Icing und dekoriert damit die Eule ;-)

Ich hoffe ich konnte dem ein oder anderen diese tolle Backform nahe bringen. Mich hat Sie total überzeugt!!!
Bis zum nächsten Post ihr lieben <3

Liege Grüße
Alexandra

Süße Sünden selbst gebacken

Freitag, 10. Januar 2014

Knusper Tunnel für Nagetiere <3

Mir gehts zZ nicht so gut hatte einen Zahnartzt Termin der nicht so toll war. Hatte bis gestern noch dolle schmerzen. Heute gings aber schon wieder was besser und da habr Ich gedacht ich muss doch mal meinen Nasen was backen. Ich habe im Fressnapf so einen Knusper Tunnel gesehen den ich so toll fand da dachte Ich man kann den doch auch selber herstellen. Ich wusste das meine Nasen ein Mehl Wasser genisch gut verzragen alsooo war das die Basis.
Nun zu dem Rezept.

Zutaten:
200gr Mehl
ca ne Tasse Wasser mit 1 TL Honig
4EL Haferflocken
Verschiedene Nüsse
Trockenfutter

Es ist gaaanz einfach.
Ihr mischt einfach alles zusammen und gebt so viel Wasser rein das ihr einen schönen feszen Teig raus bekommt.
Durch den Honig haben die Nasen ein klein wenig Süße drinne die aber nicht schadet.
Dann habe Ich mir den Teig ausgerollt und in eine eingefette Kastenform rein gedrückt.
Guckt das die Seiten alle gleich hoch sind damit der Tunnel dann gerade stehen kann.
Lasst ein Ende frei vom Teig denn das wird der Eingang werden.

Nun das ganze ca ne halbe Stunde bei 190C° backen.
Holt den Tunnel raus aus der Form und stellt Ihn richtig herum in den Ofen für weitere 10-20minuten jenachdem wie weit Euer Tunnel schon ist.
Nur nicht so dolle Braun werden lassen.

Dann abkühlen lassen und dann dürfen die Nasen naschen was das Zeug hällt <3

Liebe Grüße
Alexandra

Süße Sünden selbst gebacken

Sonntag, 5. Januar 2014

Nuss Cupcakes mit Schlagcreme

Die erste süße Tat dieses Jahr hihii.
Ich hatte gestern Abend so einen Heißhunger auf was süßes nussiges und da habe Ich mir ratz fatz ein paar sehr leckere Nussmuffins gemacht.
Sehr weich und seeehr saftig genau so muss ein gutes Muffin sein wie Ich finde.
Ich habe einfach von allen Nusskernen die Ich da hatte welche schnauze in den Teig rein getan.
Das war ne suuuuper Nusskernmischung im Muffin.

Ich mag ja auch so gerne Schlagcreme, lieber als Sahne und die Konsistenz ist gaaanz toll zum spritzen mit dem Spritzbeutel.
So konnte Ich mal ein paar Rosen üben, die kann Ich noch nicht so gut aaaaber das kommt noch.

Nun zu dem Rezept.

Zutaten:
125 gButter
150 gZucker
1 Pck.Vanillezucker
2Ei(er)
150 gMehl
2 TL, gestr.Backpulver
100 mlMilch
100 gHaselnüsse, gemahlene
Nusskerne

Für das Topping:

125ml Milch
1 Päckchen Schlagcreme

Die Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig schlagen.
Die Eier dazu geben und vermixen.
Dann das Mehl mit dem Backpulver mischen.
Alle Nüsse dazu geben und verrühren.
Das Mehl und die Milch mit dazu geben und alles zu einem Teig verrühren.
Den Teig in die Muffinförmchen füllen und bei 180C° ca 20 Minuten backen.

Beir ihr dir Creme anrührt lasst die Muffins komplett auskühlen und dann könnt ihr die Creme mit der Milch vermengen und ca 3-5 minuten steif schlagen und dann auf den Muffin spritzen mit einer Rosentülle.
Ich habe in die Mitte eine Silberne Zuckerkugel drauf gesetzt das sieht ser schick aus wie Ich finde.

So das war mein erster Post dieses Jahr und wird gaaanz sicher auch nicht der letzte sein. Dieses Iahr kommen wieder viiiiiele Neue leckere süße Sünden <3 auf die ihr euch freuen könnt.

Ganz liebe Grüße an euch alle :-*
Alexandra

Süße Sünden selbst gebacken

Brauche Eure Hilfe😊

Hallo meine lieben❤ Ich könnte eure hilfe dringend gebrauchen. Ich habe die Chance einen 50€ Fressnapf Gutschein zu Gewinnen den wir  gerad...