Donnerstag, 20. Februar 2014

<3 Himbeer Macarons <3


Dieses ist der zweite Streich:
Die Firma Birkmann hat mir wieder ein tolles Packet zukommen lassen mit tollen Produkten die ich testen durfte.

Ich möchte euch das Backbuch:

"Jeder kann Macarons backen" vorstellen.

Was mir schon anfänglich sehr gut gefällt ist, das Basics des Backens erklärt werden. Dieses Buch ist also auch etwas für Leute, die sich gerade erst mit der Materie befassen.
Sehr Positiv!!!
Des weiteren gibt es zwei Arten von Rezepten. Die Leichten Rezepte und dann noch die Schweren Rezepte. Ich bin Macaron Anfängerin und ich kann dieses Buch jedem wirklich nur empfehlen. Meine Macarons sind zwar vom Aussehen her nicht Perfeckt geworden,  dazu fehlt noch die Übung aber ich habe damit Macarons gebacken weil alles so toll erklärt worden ist. Wenn ihr auf Macarons steht ist das genau das Richtige für euch. Probiert es auf!!
Ich habe eins der leichteren Rezepte mal ausgesucht, da mein erster Macaron Versuch nicht so gelungen war. Siiiehe da, Iiich habe tatsächlich unheimlich leckere Himbeere Macarons gemacht. Sie sehen noch nicht ganz danach aus aaaaaber die komme ihnen schon viiiiel näher als beim ersten Versuch. Ich bleibe auf jeden Fall am Ball und teste das Buch mal durch.
Nun zu dem Rezept:

Das aller Wichtigste hierbei ist, das ihr ganz genau die Zutaten abmessen müsst.
Es darf z.B. kein Gramm Eiweiß zu viel sein. Wenn Ihr darauf Achtet sollten eure Macarons was werden.

Zutaten Grundrezept Macarons: 32 Schalen/16 Macarons

70gr. abgezogene, gemahlene Mandeln ( die hellen Mandeln ohne Schale gerieben )
100gr. Puderzucker
50gr. Eiweiß (ca 1 1/1Eier)
1 Prise Salz
Lebensmittelfarben (am beste. eignen sich hierfür die Pulverfarben)

Für dir Füllung:

60gr. Himbeeren
20gr. Schlagsahne
60gr. Himbeeren

Die Mandeln mischt Ihr mit der Hälfte des Puderzuckers und mahlt das nochmal ordentlich durch.
Das Eiweiß Haargenau abwiegen und mit dem Salz sehr steif schlagen. Den restlichen Puderzucker dazu geben und unterschlagen bis der Eiweiß schön glänzt. Gebt die Lebensmittelfarbe hinzu und rührt diese kurz unter.
Die Mandel-Puderzuckermischung in zwei Portionen mit einem Teigschaber vorsichtig unterheben. Langsam weiter rühren bis die Masse wieder zähflüssig vom Stiel läuft.
Wenn ihr habt legt nun die Macaronmatte auf ein Backblech ansonsten so wie Ich benutzt Backpapier. Gebt die Masse in einen Spritzbeutel mit Lochtülle 7-9mm. Nun gebt ihr 32 gleichmäßige Kreise auf das Backpapier oder auf eure Macaronmatte. Nehmt euch das Backblech und klopft es ein paar mal auf den Tisch so das die Masse etwas flacher wird und sich etwas verteilt.
Jetzt ist Wichtig das die Macarons ca 20-30 Minuten in einem Raum mit Zimmertemperatur ruhen können, dadurch bekommen Sie eine leichte Haut oben drauf. Den Backofen auf 140C° vorheizen.
Macarons trocknet man deswegen diese niedrige Temperatur.
Nun die Macarons etwa 15 Minuten im Backofen trocknen. Wenn Sie Fertig sind leckt die Matte oder das Backblech auf eine kalte Arbeitsflache und erst wenn alle Kalt sind löst eure Macaronschalen vom Blech ab.
Nun zu der Füllung. Hackt die Schoki klein und schmelzt Sie mit der Sahne im Wasserbad. Die Ganache nun in den Kühlschrank geben bis Sie hart geworden ist.
Die Himbeeren durch ein Sieb drücken. Ich habe zB nur den Saft nachher für die Creme genommen ohne Stücke. Nehmt euch 30gr. von den ausgepsresstem Himbeersaft weg.
Die Ganache mit dem Mixer aufschlagen und die Himbeeren dazu geben und alles gut mermischen. Nun gebt die Masse in einen Spritzbeutel und gebt immer in die Mitte einer Macaronschale einen Klecks und drückt eine zweite Schale oben drauf.
Sooo machen wir super Einfache und Himmlisch schmeckende Macarons.
Und das werden auf keinen Fall meine letzten gewesen sein Die haben totales Suchtpotenzial soooo lecker sind die!!!

Ganz liebe Grüße an euch alle
Alexandra

süße Sünden selbst gebacken

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Brauche Eure Hilfe😊

Hallo meine lieben❤ Ich könnte eure hilfe dringend gebrauchen. Ich habe die Chance einen 50€ Fressnapf Gutschein zu Gewinnen den wir  gerad...