Sonntag, 12. Januar 2014

Eulen Backform Testbericht und Kokoskuchen Rezept

Ich durfte wieder einmal testen. Diesmal die fantastische Eulenbackform von Birkmann. Der Eulentrend macht vor dem Ofen nicht halt. Nicht nur das Sie durch die Antihaftbeschichtung sehr leicht aus der Form ging, auch jedes Detail der Form ist auf dem Kuchen zu sehen erkennen. Das hat mich umgehauen. Durch die genauen Details auf dem Kuchen kann man diesen wunderbar verzieren und optisch aufpimpen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Die Eulenbackform ist zurzeit meine beste Form in der Küche. Ich kann euch nur ans Herz legen wenn Ihr Eulen so toll findet wie ich, dann zack auf die Birkmann Online Seite und bestellt euch diese Backform. Wenn ich Testnote geben könnte, wäre es eine 1+ mit Sternchen. Vielen lieben Dank das ich das testen durfte!!! Nun zu dem Kuchen: Mir war mal wieder danach mich kreativ zu fordern und da kam mir die Eule doch wie gerufen. Ich wollte einen einfachen Teig machen. Diesmal ohne Creme oder Ganache aber etwas was ich mit Fondant überziehen kann. Und da es Weihnachten mit den kleinen Engel so gut geklappt hat dachte ich, ich mache einen leckeren Kokoskuchen . Gesagt getan und Ich finde das Ergebnis kann sich sehen lassen obwohl mir der Kuchen vorher durchgebrochen ist, was man nach dem verzieren aber gar nicht mehr gesehen hat. Ich finde die Eule soooo niedlich, bin sehr glücklich darüber das Sie so wundervoll aussieht. Bis auf den leichten Riss hat alles geklappt. Alles ist nach Plan gelaufen und das hat mir richtig gut getan Der Kuchen ist auch sehr lecker und gar kein bisschen trocken. Den müsst Ihr mal ausprobieren. Nun zu dem Rezept.

Zutaten für den Kokoskuchen:

150gr. Butter
200gr. Zucker
3 Eier
120gr. Kokosraspeln
225gr. Mehl
2TL Backpulver
190ml Kokosmilch

Butter und Zucker schaumig schlagen.
Die Eier dazu geben.
Mehl und Backpulver mischen und nach und nach in die Mischung dazu sieben, abwechselnd mit der Koskosmilch und den Kokosraspeln.
Alles zu einem Teig vermischen.

Das ganze im vorgeheizten Backofen bei 180C° 46 Minuten lang backen.
Dann erst einmal abkühlen lassen.

Und dann könnt ihr die Eule nach lust und laune dekorieren.
Wenn ihr das nicht mit Fondant machen wollt nehmt doch mal Rojal Icing und dekoriert damit die Eule ;-)

Ich hoffe ich konnte dem ein oder anderen diese tolle Backform nahe bringen. Mich hat Sie total überzeugt!!!
Bis zum nächsten Post ihr lieben <3

Liege Grüße
Alexandra

Süße Sünden selbst gebacken

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Brauche Eure Hilfe😊

Hallo meine lieben❤ Ich könnte eure hilfe dringend gebrauchen. Ich habe die Chance einen 50€ Fressnapf Gutschein zu Gewinnen den wir  gerad...