Dienstag, 26. November 2013

Anis Tannenbäumchen :-)

Ich habe mal etwas ausprobiert.....auf die Gefahr hin das es nicht schmecken wird...lach.
Aaaber nun was soll Ich sagen, ichfinde Sie wirklich gut.
Anis Kekse haben ein ganz leichte frische und das gefällt mir Richtig gut.
Ich habe unter Anis Kekse nur solche Luftikus Kekse gefunden deswegen habe Ich einfach in ein ganz normales Keks Rezept etwas Anisgewürz rein getan.

Ich habe auch diesmal einfach alle Zutaten zusammen in eine Schüssel getan und alles mit dem Mixer vermischt.
Musste noch ein wenig mit den Händen nachkneten und dann 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Hier mal die Zutaten:

250gr. Mehl
125gr. Zucker
1-2 TL Anisgewürz
125gr.Butter
1 Ei(er)
½ Pck. Backpulver
Grüne Lebensmittelfarbe

Nur alles zusammen mischen, ruhen lassen und dann Ausstechen und auf 180C° ca 8-9 Minuten backen.
Das wars auch schon :-)
Ganz einfach wie Ich finde.
Es würde mich mal Interessieren wie euch das Rezept gefällt und wenn Ihr es nachgenacken habt wie Sie euch schmecken!!!

Ganz liebe Grüße :-*
Eure Alexandra

Süße Sünden selbst gebacken

Montag, 25. November 2013

<3 Mokka Plätzchen <3

Wer Kaffee mag wird die Mokka Plätzchen lieben!!!
Innen weich und saftig aber zugleich auch Knusprig, eine ganz tolle Kombination wie Ich finde.
Eine gute Freundin die wirklich überhaupt keinen Kaffee mag sagt selber das Sie aufpassen muss die nicht alle weg zu futtern!!!
Ich finde Sie passen ganz toll zu der kalten Jahreszeit mit einer heißen Milch abends auf der Couch *yummi*
Natürlich möchte Ich euch das Rezept nicht vorenthalten, also nun zum Rezept.

Zutaten:

125gr. Butter
125gr. Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
2 TL Instant Kaffeepulver
1 Ei
200gr. Mehl
50gr. gemahlene Haselnüsse oder Mandeln
1 TL Backpulver

Für den Guss:

100gr. Puderzucker
Etwas starken Mokka, Espresso, Kaffee oder Mokkalikör

Die Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen.
Das Instant Kaffeepulver und das Ei dazu rühren.
Das Mehl mit dem Back- und dem Kakopulver mischen und sieben, mit den Nüssen vermischen und alles mit einander mischen.

Mit den Händen Kugel formen und auf das Backblech legen und etwas flach drücken, aber nicht ganz flach drücken.
In den vorgeheizten Backofen geben und 15 Minuten bei 160C° backen.

Lasst die Plätzchen auf dem Backblech bis sie komplett abgekühlt sind da Sie ainst direckt zerbröseln würden.
Wenn die nun abgekühlt sind macht ihr aus dem Mokka und dem Puderzucker wine Glasur und gebt Sie darüber.
Garniert Sie nun noch mit Nüssen oder Schokobohnen.

Ich würde zuuuu gerne wissen wenn Ihr die nach gebacken habt, wie Sie euch geschmeckt haben :-)

Ganz liebe Grüße und viel spaß
Eure Alexandra

Süße Sünden selbst gebacken

Samstag, 23. November 2013

Nougat Pralinen selbst hergestellt :-) :-)

Juchuuuu es hat geklappt :-)
Meine aller ersten gefüllten Pralinen in einer wuunderschönen Herzrform.
Ich bin Stolz wie Bolle und das werden niiiicht meine letzten gewesen sein.
Ich habe den rand mit geschmolzener Schoki eingeinselt so 2-3 mal.
Dann den geschmolzenen Nougat rein gemacht und alles wieder mit geschmolzener Schoki übergossen, also somit verschlossen.
Das war es schon.
Abgewarte bis Sie kalt wahren und siehe da :-) es hat geklappt!!!!

Freut euch denn die Tage gibt es richtige Pralinen von mir und den ersten Testbericht für Birkmann!!!
Alsooo freut euch drauf meine lieben.

Liebe Grüße
Eure Alexandra

Süße Sünden selbst gebacken

Freitag, 22. November 2013

Knusper, knusper knäuschen...wer knuspert da am Häuschen *__*

Jaaaa Ich habe mir mein erstes Lebkuchenhaus seeelber gebacken, zusammen gesetzt und dekoriert!!!!
Es istzwar nicht so ganz so geworden wie Ich mir das Vorgestellt habe aaaaaber es ist doch ganz Schick geworden würde Ich mal behaupten.
Was sagt Ihr denn dazu?
Gefällt es euch?

Liebe Grüße

Süße Sünden selbst gebacken
Eure
Alexandra

Freitag, 15. November 2013

"süße Postkette“ Blog Event und Ich durfte mitmachen :-)

Soooooo eeeeeendlich darf Ich euch verraten was Ich das ganze Wochenende gemacht habe.
Es war soooo streng Geheim, durfte niemanden etwas davon sagen aber jetzt ist es soweit.
Die Steffi und der Felix von Die Hobbykochbäcker haben sich ein ganz gaaaanz tolles Event ausgedacht für uns Blogger :-) und zwar nennt sich das ganze " Süße Postkette".
Man backt 3-4 süße Sünden für einen anderen Blogger und verschickt das ganze dann.

Ich bekam ein Packet von der lieben Michelle von michellicious Baking!!!
Ich war sooooo aufgeregt als der Postbote klingelte und das Packet in der Hand hatte, Ich bin sooofooort voller Vorfreude in die Küche gegangen und habe das Packet aufgemacht.
Na meeensch, da habe ich wirklich nicht schlecht geguckt.
Alles war wunderschön eingepackt, sogaaar meine lieblingsfarbe Pink war dabei!!!
Ich bekam einmal Schnebälle die wirklich sehr lecker sind!
Dann wodrüber Ich ich am meisten gefreut habe, da Sie da aaabsolut meinen Geschmack getroffen hat ohne es zu wissen Chilli Schokoladen Lollies und Ich liebe Sie, muss mich zusammen reißen das Ich nicht alle weg esse und noch etwas davon habe xD
Des weiteren gab es für mich ganz leckere Blondies, das sind Brownies nur mit Heller Schoki, wahnsinnig lecker muss ich sagen und es gab noch Salted Caramel *___* ich werd wahnsinnig sooooo gut sind die.

" Ich bedanke mich von ganzem Herzen für diesese absout Fantastichen Köstlichkeiten.
Du hast damit wirklich voll und ganz meinen Geschmack getroffen und das zu 100%!!!
Viiiiielen viiiiiiiiiiielen Dank liebe Michelle :-*
Das hast Du mega Gut gemacht".

Dank war Ich an der Reihe etwas leckeres zu zaubern.
Ich habe mich wirklich seeeeehr viele Gedanken gemacht was das passende sein könnte und dann kam mir eine Idee.
Mein Packet bekommt ein Thema und zwar:

"Schokolade macht Glücklich!!!"

Die süßen Sünden nenne Ich:

"Rundherum Glücklich" Cookies
"Ich mach dich Happy" Pralinen
"Fröhlichmacher" Muffins
"Gute Laune" Lollies

Und in diesem Sinne gab es ne meeeenge Glücklichmacher Schokolade.
Ich habe als erstes Schokoladen Lollies gemacht und in jedem Lolli steckt etwas anderes drinne zum Beispiel Krokant, Nüsse, Sesam und Honig, Popcorn, Kokos, Jelly Beans, Daim, Cranberries und noch weitere leckerein.
Das wird jedes ma eine Überraschung sein

Dann kamen die Schoko-Mandel-Rum Pralinen dran.
Diese sind einmal In Kokos, in geriebener Schokolade und in gemahlener Mandel gerieben.
Seeeeehr lecker wie Ich selber finde, musste ja mal naschen ;-)

Dann musste Ich ihr uuunbedingt meine lieblings Cookies backen Erdnussbutter Schokoladen Cookies und dann gab es noch Schokoladen Muffins mit Lebkuchenhewürz und in der Mitte einen weissen Schokoladen Kern.

Alles dinge die einen Glücklich machen sollen, denn genauuuu das ist das was Ich damit erreichen möchte.

Noch einmal viiiiiielen Dank liebe Steffi und lieber Felix das Ich dabei sein durfte :-*

Hier nun mein Rezept für die Pralinen:

175gr. Zartbitterschokolade
Halbes flächen Rum Aroma
40gr. Butter
50gr. Puderzucker
50gr gemahlene Mandeln
Geriebene Vollmilch Schokolade zum einrollen der Pralinen

Die Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen.
Butter dazu geben und rühren.
Den Puderzucker, Aroma und Mandeln dazu geben.
Die Masse  ca 30 min in den Kühlschrank geben.
Dann Kugeln formen un in der Schokolade welzen.
Das war es auch schon.
Einfach und lecker ;-)

Ich hoffe euch gefällt das Rezept!!!!
Iiiiiich freu mich sehr über diesen Post da Er mir sehr am Herzen liegt, eine tolle Sache <3

Liebe Grüße

Süße Sünden selbst gebacken
Eure
Alexandra

Mittwoch, 13. November 2013

Kokosmakronen

Und schwupp habe Ich auch schon das zweite Rezept aus meiner Weihnachtsbäckerei :-)
Dieses mal Auch was ganz Taditionellen was man auch noch von der lieben Oma kennt.
Das darf auf keinen Fall fehlen, die leckeren Kokosmakronen!!!
Iiich brauche natürlich immer etwas Farbe deswegen musste Ich die Hälfte Pink färben!!!!
Sieht doch ganz Toll aus finde Ich.
Auch die Makronen habe Ich heute zum ersten mal gebacken und auch die schmecken einfach soooooo lecker, da muss man aufpassen das die nicht Alle weg sind bis Weihnachten, hihihihiiii.

Nun zu dem Rezept:

4 Eiweiß
200gr. Zucker
1 Msp. Zimt
3 Tropfen Bittermandelaroma
200gr. Kokosraspeln   
Backobladen
Schokolade                               

Das Eiweiss zu Eischnee schlagen.
Den Zucker nach und nach einrieseln lassen und alles gut durch mischen.
Das Bittermandelaroma und den Zimt mit dazu geben.
Als letztes die Kokosraspeln dazu geben und alles zu einer Maße vermischen.

Ich habe nun die hälfte des Teigs mit Pinker Lebensmittelfarbe gefärbt.
Legt euch die Backobladen auf dem Backblech was mit Backpapier ausgelegt ist zurecht.
Nehmt euch nun einen Löffel und gebt immer nen Haufen auf die Backoblade drauf oder spritzt es mit einem Spritzbeutdel drauf.
Ein paarhabe Ich einfach so auf das Backpapier drauf gemacht ohne Oblade darunter.
Die tunke ich später in die Schokolade ein von Unten.
Ich habe es mit dem Löffel gemacht.

Wenn ihr das erledigt habt kommen die Makronen für 25 Minuten bei 150C° in den Backofen.
Wenn die Makronen abgekühlt sind dann gebt ihr oben einfach etwas Schokolade drauf.
Ich habe Sie mit einem Löffel drüber geschwenk.

Die kleinen Makronen ohne Obladen tunkt ihr einfach mit den Boden in die Schokolade.
Nun muss nur noch alles trocknen und Sie können serviert werden ooooder wie bei mir, ab in die Keksdose, denn die sind für Weihnachten!!!!

Soooo Ich hoffe euch gefällt das Kokomakronen Rezept.
Viel spaß damit.

Liebe Grüße

Süße Sünden selbst gebacken
Eure
Alexandra :-*

Dienstag, 12. November 2013

Zimtsterne

Soooo dann möchte auch Ich meine Weihnachtsbäckerei eröffnen u d Angefangen habe Ich mit einem Traditionellem und einfachem Weihnachtsgebäck, den Zimsternen.
Sie sind seeehr lecker und wirklich fast jedes mag Sie!!!!
Dann will Ich euch mal das super Rezept geben:

Zutaten für ca 40 Kekse:

3 Eiweisse
250gr. Puderzucker
250gr. ungeschälte gemahlenen Mandeln
100gr. geschälte gemahlene Mandeln
2TL. Zimt

Schlagt das Eiweiss sehr Steif.
Dann nach und nach den gesiebten Puderzucker dazugeben und weiter mixen.
Nehmt 1 große Tasse von der Masse weg und färbt diese wie Ihr das wollt, ich habe sie zart Gelb gemacht.
Dann die 250gr. ungeschälte gemahlene Mandeln dazu geben und den Zimt und alles gut mit einander vermischen.

Dann die 100gr. geschälte gemahlene Mandeln auf der Arbeitsfläche ausbreiten und den Teig darauf ausrollen.
Dann stecht Ihr Sterne aus und gebt diese aufs Backblech.
Ich hatte 3 verscheidene Größen.

Nehm nun die Eiweissmasse aus dem Kühlschrank und gebt immer etwas mit einem Löffel auf die Sterne drauf.
Verteilt es in alle Ecken mit einem Pinsel.

Den Backofen stellt ihr auf 140C° und backt Sie ca 20-23 Minuten.
Lasst Sie über Nacht offen liegen und dann erst weg packen!

Und das wars dann auch schon.
Man braucht nicht viel und Sie gehen soooo einfach und schmecken sooooo lecker!!!!

Viel spaß in der Weihnachtsbäckerei
wünscht Euch
Alexandra von
Süße Sünden selbst gebacken

Samstag, 9. November 2013

Mein Logo als Handystöpsel

Schaut euch das mal an was mir Susl Zusis Backstübchen daaa modeliert hat.
Mein Logo Cupcake als Handystecker für das Loch in dem man die Kopfhörer rein steckt, sooo kommt kein Staub rein.......aaaber es Geht mir ja um den Uhrsüßen absolut Toll getroffenen Wuuuuuuuuunderschönen Cupcake <3
Was sagt Ihr dazu????

Schaut doch mal bei Ihrer Facebook Seite vorbei, das wird sich auf jeden Fall lohnen da Sie dort noch viiiiiele andere bezaubernde Dinge dort hat!!!

https://www.facebook.com/SuslZuzisBackstuebchen

Viel spaß beim stöbern ;-)

Süße Sünden selbst gebacken
Eure
Alexandra

Strawberry On Top Of Cupcake